Ein Überblick über die Ausbildung zum Apothekertechniker

Ein Überblick über die Ausbildung zum Apothekertechniker

Was ist Apotheke? Pharmazie ist die medizinische Wissenschaft, die die pharmazeutische Wissenschaft mit der Chemie verbindet und daher mit dem Studium, der Entdeckung, der Synthese, der Herstellung, der Verabreichung, dem Vertrieb und der Kontrolle von Arzneimitteln und anderen Arzneimitteln beauftragt ist. Die modernen Apotheker beschäftigen sich mit dem Studium der medizinischen Chemie, um ein Medikament zu entwickeln. Sie können Wirkstoffforschung betreiben, Wirkstoffsynthese betreiben, wichtige Arzneimittel entwickeln und herstellen und Aufzeichnungen über die medizinische Chemie führen. Sie können auch Medikamente für andere als die Behandlung von Krankheiten verschreiben.

Nun, was für einen Job hat ein Apothekentechniker? Diese Stellenbeschreibung mag sehr breit gefächert erscheinen, enthält aber tatsächlich viele Unterdisziplinen. Einige davon umfassen die Zubereitung von Lokalanästhetika und intravenösen Medikamenten; Zubereitung von sklerosierenden Medikamenten und injizierbaren Flüssigkeiten; intravenöse Verabreichung von Medikamenten; Vorbereitung der Lokal- und Regionalanästhesie mit chemischen Mitteln; Vorbereitung und Herstellung von Lokalanästhetika und Analgetika; Herstellung von Inhalationsgasen und Medikamenten; Lieferung und Service von Apothekentechnikern. Es kann auch Teilzeitarbeit in Krankenhäusern als Pflegehilfe geben. Andere Arbeiten, die in diese Liste aufgenommen werden könnten, sind Ausbilder für pharmazeutische Techniker, Apotheker-Tutor, Apotheker-Ausbilder, Apotheker-Supervisor, Apotheker-Techniker-Forschungsanalytiker und andere.

Es ist für alle Apothekentechniker verpflichtend, sich in einer bestimmten Phase ihrer Karriere zertifizieren zu lassen. Darüber hinaus verlangen einige Staaten von ihren Apothekentechnikern alle zwei Jahre oder gemäß den Anforderungen der staatlichen Zulassungsbehörde einen Test des National Institute for Drug Abuse (NIDA). Apothekentechniker, die an der Prävention von Drogenmissbrauch beteiligt sind, müssen nach Abschluss ihrer Zertifizierungsprüfungen einen von NIDA angebotenen Kurs belegen.

Die Hauptaufgabe eines Apothekentechnikers besteht darin, Rezepte zu handhaben. Zu den Verantwortlichkeiten für Verschreibungen gehören das Zählen und Messen von Nachfüllungen, die Beratung von Patienten zu den Arzneimitteln, das Auszählen bestimmter Marken und Präparatearten und die Anleitung der Patienten, wie sie ihren Verschreibungsbedarf ermitteln können. Sie übernehmen auch den gesamten Prozess der Rezeptabfüllung, einschließlich des Zählens, des Eingießens von Zutaten und der Beratung von Apothekern zu Darreichungsformen. Ein Apotheker hilft den Patienten, ihre Rezepte einzuhalten, indem er überprüft, ob sie richtig ausgefüllt sind, und die Menge der ihnen ausgegebenen Tabletten misst.

Eine Apothekenassistentin kann Apothekern auch bei der Abgabe von Medikamenten helfen. Dazu gehören das Zählen von Pillen, das Abmessen der Pipette, das Etikettieren von Flaschen und das Führen eines Inventars von verschreibungspflichtigen Medikamenten. Apothekenassistenten werden in der Regel in diesen Aufgaben geschult, indem sie ein Zertifikat oder ein Diplom von einer professionellen Institution erwerben. Einige Schulen führen sogar für kurze Zeit Kurse in ihren Einrichtungen durch. Andere Schulen stellen On-the-Job-Trainer ein und ermöglichen ihren Schülern, diese Kurse nach dem Abschluss selbstständig zu belegen.

Alle Apothekentechniker müssen sich an die vom Staat auferlegten Regeln und Vorschriften halten. Viele Staaten haben Zertifizierungsanforderungen für Apothekentechniker, die befolgt werden müssen. Apotheker können weder Medikamente verkaufen noch verschreibungspflichtige Medikamente verschenken, ohne vorher den Kurs besucht zu haben. Sie können von niemandem außer von Patienten Zahlungen oder Geld für Medikamente annehmen. Sie können Patienten nur zu ihren Medikamenten beraten. Apothekentechniker können keine Überweisungen an Ärzte oder andere Angehörige der Gesundheitsberufe erteilen.

Was ist Apotheke? Pharmazie ist die medizinische Wissenschaft, die die pharmazeutische Wissenschaft mit der Chemie verbindet und daher mit dem Studium, der Entdeckung, der Synthese, der Herstellung, der Verabreichung, dem Vertrieb und der Kontrolle von Arzneimitteln und anderen Arzneimitteln beauftragt ist. Die modernen Apotheker beschäftigen sich mit dem Studium der medizinischen Chemie, um ein Medikament…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *